Willkommen bei der

Gesellschaft der Musik- und Theaterfreunde Münsters und des Münsterlandes e.V. !

Wir laden Sie herzlich ein, sich über uns und unsere Aktivitäten/Unternehmungen zu informieren und würden uns freuen, Sie als Gast oder Mitglied bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.


25.10.2020

Mitgliederversammlung 2020

Liebe Mitglieder,

auch in 2020 laden wir Sie zu unserer alljährlichen Mitgliederversammlung ein. Eine persönliche Einladung haben Sie bereits postalisch erhalten.

TAGESORDNUNG

der Mitgliederversammlung der Gesellschaft der Musik- und Theaterfreunde Münsters und des Münsterlandes e. V.

  • Donnerstag, den 29.10.2020
  • 18.00 Uhr
  • im Theater Münster (Kleines Haus)

TOP 1: Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit

TOP 2: Genehmigung des Protokolls der ordentlichen Mitgliederversammlung vom 21.03.2019

TOP 3: Genehmigung der Tagesordnung

TOP 4: Berichte des Vorstandes und der Preisträger-Jury

TOP 5: Kassenbericht 2019 und Bericht des Kassenprüfers

TOP 6: Entlastung des Vorstandes

TOP 7: Aktivitäten der Gesellschaft (Fahrten, Stammtische, Probenbesuche etc.)

TOP 8: Theater in Zeiten von Corona (Überraschungsgast)

TOP 9: Verschiedenes

Ich freue mich darauf, Sie wiederzusehen. Bleiben Sie gesund!

Mit herlichen Grüßen
Ihr

Volfgang Weikert
(Vorsitzender)

PS: Denken Sie bitte an einen Mund-Nase Schutz


07.07.2020

Aus aktuellem Anlass

Liebe Mitglieder,

es ist wahrlich kein schöner Anlass, der diesen Zeilen zugrunde liegt. Dennoch meine ich, dass dieses kleine Lebenszeichen des Vorstandes in gerade für Theaterfreunde schwierige Zeiten nötig ist. Vergleichbares hat es in der fast 70jährigen Geschichte unserer traditionsreichen Gesellschaft noch nicht gegeben. Dem satzungsmäßigen Auftrag “Interesse für das Theater- und Konzertwesen wachzuhalten und weiter zu wecken”, ist über mehrere Monate nahezu gänzlich die Basis entzogen worden. Alter und neuer Spielplan sind gegenwärtig weitgehend Makulatur. Nur langsam gibt es mit kleinen Formaten zaghafte Versuche für einen Wiederbeginn, noch allerdings vor nur kleinem Publikum.

Für uns bedeutet das, Verzicht auf liebgewonnene Veranstaltungen wie etwa Preisverleihungen, Probenbesuche und Stammtische oder auch nur die inspirierenden Begegnungen in der so vertrauten Theateratmosphäre. Unser Werbeslogan, das nichts so lebensfüllend ist, wie das Theater, erfährt gegenwärtig bittere Wahrheit. Der Vorstand ist in diesen Zeiten nicht untätig und bemüht sich, einem weiteren Vereinszweck nachzukommen, nämlich die Theaterlandschaft Münsters zu fördern. Nichts scheint gegenwärtig dringlicher, das trifft besonders für die “Freie Szene” zu. Diese weitgehend privat organisierten Spielstätten, die für die Stadt so ungemein identitätsstiftend sind, gilt es unbedingt zu erhalten. Ihre Existenz ist nicht so solide abgefedert wie die des Theaters. Daher schauen wir gerade, wo die Not am größten ist und werden im Rahmen unserer Möglichkeiten aktiv.

Hoffnungsvoll stimmt, dass die Zeit offenbar für uns zu arbeiten scheint, denn die Bedingungen unter denen Theater wieder wie gewohnt möglich ist, ändern sich teilweise rasant. Darüber können wir Sie nicht immer informieren und bitten Sie daher, regelmäßig die Homepage des Theaters zu besuchen. Dort erfahren Sie, ständig aktualisiert, alles für Sie Wichtige. Beigefügt habe ich im vollständigen Wortlaut das Grußwort des Generalintendanten, das auch mir aus dem Herzen spricht. Ebenfalls liegt zu Ihrer Kenntnis eine aktualisierte Spielplanübersicht bei.

Bis auf ein hoffentlich baldiges und gesundes Wiedersehen im Theater verbleibe ich

Ihr Wolfgang Weikert

PS: Die für das Frühjahr vorgesehene Mitgliederversammlung werden wir im Herbst nachholen. Eine gesonderte Einladung erfolgt zeitnah.

  • pdf

    Grußwort des Generalintendanten
    Download | 196,1 KB

  • pdf

    Produktionen 2020 / 2021
    Download | 340,46 KB


01.02.2020

NEUJAHRSEMPFANG DER THEATERFREUNDE am 26.01.2020 im Theatertreff

Foto v.l.n.r : Daniela Jäger, Regine Andratschke (Moderation), Dr. Wolfgang Weikert, Ulrike Knobloch, Kristi Anna Isene, Gregor Dalal und Thorsten Schmid-Kapfenburg.

In lockerer Atmosphäre boten die Akteure beim traditionellen Neujahrsempfang der Musik- und Theaterfreunde vielfältige Einblicke in Ihre Arbeit.

“Das war Theater hautnah”, freute sich der Vorsitzende der Gesellschaft, Dr.Weikert.

Neben den zahlreichen Aktivitäten des Vereins zählt diese Veranstaltung “zu einem der umjubelten Höhepunkte”.


08.07.2019

PREISVERLEIHUNG AM THEATER 2019

v.l. Dr. Ulrich Peters (Generalintendant), Ulrike Knobloch (Schauspiel), Kristi Anna Isene (Musiktheater), Keelan Whitmore (Tänzer und Choreograf), Wendela-Beate Vilhjalmsson (Bürgermeisterin), Dr. Wolfgang Weikert (Vorsitzender der Musik- und Theaterfreunde), auf dem Foto fehlt: Andrea Spicher (Nachwuchskünstlerin-Schauspiel)

Ein besonderes Highlight erwartete die Besucher des Theaters am Sonntagabend, dem 07.07.2019, im Großen Haus. Bevor sich der Vorhang zu Mozarts Entführung aus dem Serail hob, verlieh die Gesellschaft der Musik-und Theaterfreunde Münsters und des Münsterlandes ihre alljährlichen Preise für besondere Leistungen.

Dabei handelt es sich nicht um Publikumspreise, vielmehr sind die Auszeichnungen Ergebnis gewissenhafter, sich über die gesamte Spielzeit hinziehender Jury-Arbeit. Nach den Grußworten von Intendant Dr. Ulrich Peters und Bürgermeisterin Beate Vilhjalmsson wurden die mit jeweils 1000 Euro dotierten Preise durch den Vorsitzenden der Gesellschaft, Dr. Wolfgang Weikert, vergeben.

In der Sparte Schauspiel ging der Preis an Ulrike Knobloch für ihre überaus vielseitige Darstellungskunst, im Rahmen derer sie überzeugend den Kern und die Verwandlung des Charakters der von ihr verkörperten Rollen zeigt.

In der Sparte Musiktheater wurde die norwegische Sopranistin Kristi Anna Isene geehrt, die in der zu Ende gehenden Spielzeit sowohl durch ihre stimmliche, als auch ihre schauspielerische Darstellung einen tiefen Eindruck hinterlassen hat.

Mit dem Preis für die besondere künstlerische Leistung wurde der Tänzer, Choreograf und Tanzpädagoge Keelan Whitmore ausgezeichnet. Sowohl als Solotänzer, als auch in der Company bringt er lebendige Körperlichkeit und Gestik auf die Bühne. Anmut und Körperbeherrschung in äußerster Präzision, sind dabei seine wesentlichen Ausdrucksmittel, so die Jury.

Mit dem Preis für Nachwuchskünstler wurde Andrea Spicher geehrt. Ihre ungeheuere Wandlungsfähigkeit erschien den Juroren angesichts ihrer Jugendlichkeit nicht nur erstaunlich, sondern in hohem Maße bewundernswert.


08.04.2019

Probenbesuche 2019 / 2020

Auch im zweiten Halbjahr 2019 setzen wir unsere Probenbesuche fort und geben bereits jetzt einen Ausblick auf das Jahr 2020. Unter fachkundiger Begleitung laden wir Sie zu folgenden exklusiven Probebesuchen ein:

  • 11.09.2019 – 19.00 Uhr: BALLO IN MASCHERA mit Einführung (18.30 Uhr)
  • 14.11.2019 – 19.00 Uhr: MASS FÜR MASS mit Einführung (18.30 Uhr)
  • 09.01.2020 – 19.00 Uhr: DER HIMMLISCHE SPIEGEL mit Einführung (18.30 Uhr)
  • 04.03.2020 – 19.00 Uhr: EFFI BRIEST mit Einführung (18.30 Uhr)
  • 13.05.2020 – 19.00 Uhr: TOD IN VENEDIG mit Einführung (18.30 Uhr)

Treffpunkt jeweils 30 Minuten vor Probenbeginn an der Pforte des Theaters, an der wir Sie gerne abholen.


06.10.2018

Theaterfahrt 2018 - München: "Unbedingt wiederholen!"

Die diesjährige Theaterfahrt führte nach München und stand unter dem Motto “Ein ganzes Wochenende voller Kunst und Kultur”. Gemeinsam mit den Freunden des Landesmuseums erwartete die 20 Teilnehmer ein äußerst anspruchsvoller Kulturmix.

Verantwortlich für die bildende Kunst war Prof.Dr. Florian Matzner, manch einem noch aus seiner Münsteraner Zeit bekannt, während der er unter anderem die Skulptur Projekte 1997 mitkuratierte. Besucht wurden das Lenbachhaus, das Haus der Kunst sowie die Pinakotheken.

Höhepunkt für die Musik-und Theaterfreunde war am Samstagabend der Besuch des Theaters am Gärtnerplatz. Nach einer Führung durch das frisch renovierte Haus und der sehr persönlichen Begrüßung durch den Staatsintendanten, Herrn Josef Ernst Köpplinger, genoss man dann gemeinsam Donizettis “Don Pasquale”.
Einhelliger Tenor aller Teilnehmer nach dem Rückflug am Sonntag: “Unbedingt wiederholen!”


Aktuelle Förderungen und Aktivitäten

Mit einer Vielfalt von Förderungen unterstützt die Gesellschaft der Musik- und Theaterfreunde die Kulturszene Münsters und des Münsterlandes. Wir behalten dabei sowohl das Theater Münster als auch die “Freie Theaterszene” nach dem Motto “KULTUR BRAUCHT ENGAGIERTE FREUNDE” im Blick.

Verschaffen Sie sich jetzt einen Überblick zu unseren aktuellen Förderungen und Aktivitäten.

Zu den Förderungen


Musik- und Theaterfreunde werben um neue Mitglieder

Seit März stellt sich unsere Gesellschaft der Musik- und Theaterfreunde mit neuer Werbung im Theater Münster vor.

Im Oberen Foyer steht ein Rollup als Blickfang (Foto); der Folder dazu informiert über die Arbeit und die Ziele unserer Gesellschaft.

Rollup und Folder tragen dazu bei, bei den Besuchern des Theaters Münster mehr Aufmerksamkeit für unser Engagement zu wecken.

Unterstützen auch Sie, liebe Mitglieder, unsere Werbeaktion in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis.